Kartenbedeutung: Der Sarg

Die Karte "Sarg" im Lenormand-Tarot steht für das Ende von etwas  - Foto von: © Robert Hoetink - Fotolia.com

Die Karte "Sarg" im Lenormand-Tarot steht für das Ende von etwas - Foto von: © Robert Hoetink - Fotolia.com

Die Lenormandkarte ‘Sarg’ deutet im Allgemeinen auf das Ende von etwas hin. Das können persönliche Werte sein, die sich verändern, nachdem etwas Unerwartetes eingetreten ist, ebenso aber auch Trennungen oder ganz allgemein der Verlust einer geliebten Sache oder Person.
Zentral ist, dass mit der Sarg-Karte Trauer und Verlust assoziiert werden. Für sich genommen, ist ihre Bedeutung natürlich zu ungenau. Aus diesem Grund muss man genau darauf achten, in welchen Kombinationen sie auftritt, um die Situation anschließend etwas genauer bewerten zu können.

In Verbindung mit den Blumen deutet er auf Begräbnis oder Beerdigung oder eine schlimme Diagnose hin. Zusammen mit der Sense vor dem Sarg kann er darauf hinweisen, dass ein traumatisches Ereignis bevorsteht; liegt die Sense hinter oder über dem Sarg, so lässt dies auf eine plötzlich auftretende Krankheit schließen.
Mit dem Fuchs verweist der Sarg darauf, dass ein Hypochonder sich auf eine Diagnose verlässt, die sich als falsch entpuppt oder aber, dass eine schlimme Intrige zu ihrem Ende kommt.
Der Sarg in Verbindung mit den Sternen zeugt von ungesundem Schlaf, Alpträumen, aber auch von Überempfindlichkeit oder starken medialen Einflüssen.
Sarg und Herz, das erklärt sich fast von selbst, stehen dafür, dass man unglücklich verliebt ist oder am Ende einer Liebesbeziehung angelangt ist.

Besonders variantenreich ist die Verbindung aus Sarg und Lilien. In Bezug auf sexuelle Beziehungen zeigt sie an, dass man blockiert oder prüde ist, können aber ebenso bedeuten, dass man impotent ist. Hinsichtlich der Familie steht sie dafür, dass ein Familienmitglied krank ist, oder dass starke familiäre Probleme vorliegen. Und mit Blick auf das Miteinander mit unterschiedlichen Personen schließlich deuten sie darauf hin, dass große Schwierigkeiten bestehen, die die Harmonie zu anderen Personen oder Personenkreisen stört.

Dies waren natürlich nur einige der populärsten Beispiele, es gibt noch weitaus mehr, die man beim Kartenlegen selbst entdecken kann.

Lassen Sie sich die Karten legen - der erste Anruf ist gratis!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>