Kartenbedeutung: Die Sonne

Die Sonne - Foto von: © panthermedia.net/Inga Linder

Die Sonne - Foto von: © panthermedia.net/Inga Linder

Die Sonne wird von den meisten Menschen mit positiven Attributen besetzt, sie steht für Wärme, Energie, Kraft, Sommer und Leben. Ohne sie würden keine Pflanzen wachsen und auch die Menschen wären nicht am Leben. Deshalb ist die Sonne als Tarotkarte ebenso positiv besetzt.

Das Bild auf der Karte mit der Nummer 19 zeigt im Vordergrund ein nacktes Kind, was auf einem weißen Pferd reitet. Das Kind steht für den Kreislauf des Lebens und die Wiedergeburt, seine Nacktheit symbolisiert Reinheit und Unschuld. Das weiße Pferd, auf dem es sitzt, ist ein Zeichen für Freiheit. Die Sonne, die im Hintergrund zu sehen ist, blickt wohlwollend auf die Szene und strahlt mit ihrem freundlichen Gesicht Lebensfreude aus.

Die Tarotkarte Sonne trägt die Zahl 19. Die Zahl 1 steht dabei für Aktionismus. Die Zahl Nummer 9 für Möglichkeiten. Bildet man die Quersumme und kommt dabei zur Ziffer 10, erhält man den Hinweis auf das Schicksalsrad, was dafür steht, dass alles möglich ist – unter dem Zeichen der Sonne sind dabei aber alle negativen Möglichkeiten ausgeschlossen. Die Sonne ist der Gegenpart vom Mond und steht für das Licht und den Tag, für Erfolg, Genesung und Wahrheit.

Bekommt man die Sonne als Tarotkarte gelegt, kann man sich freuen. Sie steht eigentlich immer für positive Dinge wie Heilung, Wärme und Positivismus. Sie verkörpert den Frühling, der auf den langen dunklen Winter folgt, und sie steht für das Licht, was Erleuchtung bringt. Damit ist sie auch Verbündete mit der Wahrheit.

In der Liebe stet die Sonne für die Wiedervereinigung mit einem Partner, oder auch für das Aufkeimen einer neuen Liebe. Im Beruf ist sie die Karte des Ruhmes, sie zeigt ein ausgefülltes Berufsleben, Anerkennung, finanziellen Erfolg und mit Bravour bestandene Prüfungen an.

Lassen Sie sich die Karten legen - der erste Anruf ist gratis!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>