Kipperkarten oder Tarotkarten?

Mit klassischen Tarot-Decks bestimmte Fragen detaillierter und umfangreicher als mit Kipperkarten beantworten. - Foto von: © Axel Gutjahr - Fotolia.com

Mit klassischen Tarot-Decks bestimmte Fragen detaillierter und umfangreicher als mit Kipperkarten beantworten. - Foto von: © Axel Gutjahr - Fotolia.com

Beim Kartenlegen kann man nicht nur eine Vielzahl von Legesystemen verwenden, die Zahl der unterschiedlichen Kartendecks ist fast genauso hoch. Gerade beim Tarot mit dessen langer Geschichte und Tradition gibt es viele Decks. Zu den Bekanntesten gehören das Marseille-, das Rider-Waite- und das Crowley-Tarot. Die Gestaltung der 78 Karten umfassenden Sets sind umfangreich und detailliert, jedoch in ihrer Deutungsaussage sehr komplex und vielschichtig. Anfänger verirren sich schnell in diesem Deutungskonstrukt, das bei falscher Anwendung entsprechend fehlerbehaftet ist.

So erfreut sich die Nutzung von Kipperkarten beim Tarot großer Beliebtheit. Obwohl die 36 Karten umfassenden Kipperkarten-Decks, deren Struktur und Abbildungen sehr einfach gehalten sind, mit dem eigentlichen Tarotsystem nichts zu tun haben, ist doch gerade diese Schlichtheit der Kartengestaltung und der entsprechend einfacheren Deutung der Hauptgrund für die wachsende Fangemeinde der Kipperkarten.

Doch nicht nur die einfacher zu interpretierenden Abbildungen der Kipperkarten machen sie so interessant. Im Gegensatz zu den 78 Kleinen und Großen Arkana beim klassischen Tarot-Kartendeck sind die 36 Kipperkarten längst nicht so umfangreich und lassen sich schnell überblicken. Für Einsteiger und Anfänger des Kartenlegens sind die übersichtlichen Motive bestens geeignet. Auch wer sich bei der Deutung der Karten schwer tut, sollte bei Kipperkarten weniger Probleme haben. So lassen sich die einzelnen Karten, wie etwa “Guter Herr” oder “Kurze Krankheit” gut identifizieren, deuten und zuordnen.

Zudem haben Kipperkarten den Vorteil, dass sie sich inhaltlich auf das Wesentliche einer jeweiligen Situation beschränken. Dabei werden vor allem die äußeren Einflüsse auf das Leben der ratsuchenden Person dargelegt. Insbesondere aktuelle Fragen aus dem Leben können so gedeutet und beantwortet werden.
Allerdings lassen sich mit klassischen Tarot-Decks bestimmte Fragen detaillierter und umfangreicher als mit Kipperkarten beantworten.

Lassen Sie sich die Karten legen - der erste Anruf ist gratis!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>